Lehrer*innen

Unser sympathisches Lehrerteam stellt sich vor. Alle Lehrer und Dozenten haben ein Hochschulstudium oder eine staatlich anerkannte Ausbildung, zudem verfügen viele davon über meist langjährige Bühnenerfahrung.

3klang Suchmaschine

eingeben - suchen - finden

Walossek, Thomas

unterrichtet: Klavier
in Region: München-Südost

Thomas Walossek ist im Münchner Südosten aufgewachsen.
Er hatte klassischen Klavierunterricht bei Prof. Gerhard Oppitz in Neubiberg und wandte sich bereits sehr früh dem Komponieren und Improvisieren zu.
Zeitgleich lernte er Schlagzeugspielen und brachte sich selbst das Gitarrespielen bei.
Es folgte eine Ausbildung zum Jazzgitarristen auf der Jazz School München sowie auf dem MGI (Münchner Gitarreninstitut).
In seinen Jugendjahren spielte Thomas als Gitarrist in mehreren Jazzrock-Bands im Raum Neubiberg/Ottobrunn, einem Swing-Gitarrentrio und einer lateinamerikanischen Formation, um sich dann wieder seinem Lieblingsinstrument, dem Klavier zuzuwenden.
Seit dieser Zeit ist er als Bar- und Jazzpianist tätig, transkribiert und arrangiert in allen musikalischen Stilbereichen, produziert im eigenen Studio.
Er hat als Pianist an mehreren Jazzfestivals teilgenommen. 2019 erschien sein erstes Notenheft „Swingin' Xmas – Anspruchsvolle Arrangements bekannter Weihnachtslieder für
Jazz Piano solo“.
Als Komponist und Gitarrist gewann er 1988 den bundesweiten Gitarristen-Wettbewerb „Varta-Musikpreis 88“, als Komponist und Arrangeur 1999 den Musical-Wettbewerb „Musical Nights Emmelshausen 1999“. Seit 2019 besteht ein Jazz-Duo mit dem Münchner Schlagzeuger Frank Zscheile.
Thomas arbeitet bereits seit vielen Jahren als freiberuflicher Klavierlehrer für Erwachsene in München-Giesing, Nähe Kolumbusplatz.
Er hat auf der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung (Trossingen 2016 bis 2018) den Lehrgang „BL Klavier aktuell 4“ (Stilübergreifender berufsbegleitender Lehrgang) als Jahrgangsbester abgeschlossen.
Thomas möchte seine Erfahrungen in allen musikalischen Stilrichtungen an seine Schülerinnen und Schüler weitergeben.
Jeder soll seine individuellen Vorlieben und Stärken entdecken und diese mit Freude vertiefen.
Eine fundierte und konzentrierte Arbeitsweise ist Thomas ebenso wichtig wie eine lockere und humorvolle Atmosphäre innerhalb der Klavierstunde.